Biotin

Anwendung, Wirkung, Haare, Haut | Wo kaufen?

Biotin ist ein wasserlösliches Vitamin, das auch unter den Bezeichnungen Vitamin B7 oder Vitamin H bekannt ist. Im Körper trägt es zur Funktion des Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydratstoffwechsels bei. Zudem beeinflusst es das Nervensystem. Den ebenfalls häufig verwendeten Namen „Schönheitsvitamin“ verdankt es dem positiven Effekt auf Haare, Haut und Nägel. Da es einen besonders positiven Effekt auf diese Körpermerkmale ausübt, ist es in zahlreichen Kosmetikprodukten enthalten. Zudem ist Biotin auch als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. 

Grundsätzlich muss das Vitamin jedoch nicht zwangsläufig zugeführt werden, da es auf natürlichem Weg von der Darmflora produziert wird.

Biotin kaufen

Biotin ist entweder als Zusatz in zahlreichen Produkten oder als reines Nahrungsergänzungsmittel erhältlich. Da bei der Einnahme kaum Nebenwirkungen zu erwarten sind, ist es in Deutschland frei verkäuflich. Allgemeine Dosierungsempfehlung für Biotin als Nahrungsergänzung existieren nicht. Schätzungswerte liegen bei 30 bis 60 ug pro Tag für Erwachsene und 5 bis 10 ug am Tag für Säuglinge. Je nach Verwendungszweck und Vorliebe haben Verbraucher die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Darreichungsformen zu wählen. Bezüglich der Lagerung ist wichtig, dass das Präparat nicht der direkten Sonne ausgesetzt ist. UV-Licht zerstört die Wirkstoffe des Vitamins.

 

Darreichungsformen

Tabletten

Biotin Tabletten sind eine der beliebtesten Darreichungsformen. Die Einnahme ist leicht verständlich und erfolgt meistens ein- oder in manchen Fällen auch zweimal am Tag. Die Biotin Tablette wird mit einem großen Glas Wasser eingenommen und unzerkaut hinuntergeschluckt. Die Flüssigkeit fördert die Resorption im Verdauungstrakt. Wer sich mit dem Schlucken großer Tabletten schwer tut, sollte schon beim Kauf auf die Größe achten. Aus Rücksicht bieten manche Anbieter extra kleine Tabletten an. Da die gleichzeitige Aufnahme von Lebensmitteln die Bio Verfügbarkeit nicht hemmt, empfiehlt sich die Einnahme zeitgleich zu einer Mahlzeit. Wem das Tierwohl am Herzen liegt, greift zu Tabletten, die nicht an Tieren getestet wurden oder achtet gänzlich auf vegane Produkte. Auch Zusatzstoffe sollten nicht enthalten sein, da sie die Qualität mindern. Beigefügtes Zink oder Kieselerde zeugen hingegen von Hochwertigkeit. Mit einer Packung ist der Verbraucher in der Regel für mehrere Monate versorgt. Acht Wochen nach der Einnahme zeigen sich laut Herstellerversprechen die ersten sichtbaren Erfolge.

Shampoo

Biotin Shampoo unterscheidet sich angesichts der Anwendung nicht von herkömmlichem Shampoo. Es schäumt genauso wie normale Produkte und trägt zur Reinigung bei. Allerdings besitzt es weitaus mehr Nutzen, als der Gebrauch vermuten lässt. Biotin Shampoo wurde extra entwickelt, um brüchiges Haar gesund zu pflegen, Schuppen zu entfernen und die Haare zu kräftigen. Zudem verleiht es den Haaren mehr Glanz und beugt aufgrund der Haarwurzel stärkenden Eigenschaft Haarausfall sowohl bei Männern als auch bei Frauen vor. Beim Kauf sollte der Verbraucher auf enthaltene Sulfate achten. Diese können die Kopfhaut schädigen.

 

Pulver

Biotin Pulver lässt sich ganz einfach in einen Shake mischen und ist aufgrund der einfachen Einnahme besonders beliebt. Auch hier sollte der Verbraucher auf hochwertige Qualität ohne Zusatzstoffe achten. Als Dosierungsempfehlung gelten maximal 4 EL am Tag. Überdies sollte die Menge dem Körpergewicht angepasst werden. Biotin Pulver ist auch für Tiere erhältlich. Oft wird es Pferden verabreicht. Bei Hunden verhindert es das Abstumpfen und den Verlust des Fells.

 

Kapseln

Biotin Kapseln sind meistens hochdosiert, sprich mit einer Konzentration von 5 oder 10 mg erhältlich. Leider lassen sich die Präparate aufgrund der Darreichungsform nicht individuell dosieren. Die Kapseln müssen im Ganzen geschluckt und dürfen nicht zerkaut werden. Die Hülle löst sich erst im Darm auf, wo das Biotin seine Wirksamkeit am effektivsten entfalten kann. Gegen den Magensaft ist es resistent, weshalb Biotin Kapseln in der Regel eine hohe Bio Verfügbarkeit aufweisen. Um Unverträglichkeiten auszuschließen und ein hochwertiges Produkt zu erstehen, sollte der Verbraucher beim Kauf die Liste der Inhaltsstoffe studieren. Insbesondere in der Hülle können Laktose oder Gluten enthalten sein. Zusätze wie Zink oder Selen verstärken den Nutzen und zeugen von guter Qualität.

 

Biotin 10 mg

Biotin mit einer Dosierung von 10 mg gilt nicht mehr als Nahrungsergänzung sondern als Arzneimittel. Der Arzt verordnet es bei Stoffwechselerkrankungen oder einem akuten Mangel. Meistens sind nur Biotin Tabletten oder Biotin Kapseln so hochdosiert. Obgleich der beachtlichen Konzentration sind trotzdem keine Nebenwirkungen zu befürchten. Daher ist es Menschen auch möglich, Biotin mit der Dosierung von 10 mg rezeptfrei zur Vorbeugung einzunehmen. Die einmalige Einnahme am Tag ist dabei vollkommen hinreichend. Am besten schluckt der Patient das Präparat mit Wasser, damit die Resorption gefördert wird.

 

Biotin 5 mg

Ebenso wie das mit 10 mg dosierte Biotin gilt auch die Konzentration von 5 mg als hochdosiertes Arzneimittel. Die Tablette wird einmal am Tag bei einer vorliegenden Stoffwechselerkrankung, einem Mangel oder zur Prävention eingenommen. Selbstverständlich ist auch diese Konzentration freiverkäuflich. Kindern unter zwölf Jahren wird der Konsum aber nicht empfohlen.

 

Biotin flüssig

Flüssigen Nahrungsergänzungsmitteln wird eine bessere Bio Verfügbarkeit nachgesagt. Zusätzlich verstärken Zink und Aminosäuren wie Menthionin den Nutzen des Vitamins. In flüssiger Form wird Biotin auf die Zunge getröpfelt. Dank einer Pipette im Deckel des Fläschchens ist die Menge sehr genau dosierbar. Biotin Tropfen können auch Pferden verabreicht werden. Beim Menschen regen sie vordergründig die Kreatinbildung an.

 

Biotin Gummibärchen

Von einem Biotin Mangel können auch Kinder betroffen sein. In diesem Fall ist es gar nicht so einfach, die jungen Patienten für die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln zu begeistern. Aus diesem Grund haben sich Hersteller etwas Besonderes einfallen lassen und das Vitamin in Form von Gummibärchen auf den Markt gebracht. Natürlich finden auch Erwachsene Gefallen an dem Produkt und profitieren bei Schluckbeschwerden zum Beispiel von der einfachen Einnahme des Kauens. Die kleinen Bärchen liefern ebenso wie die anderen Darreichungsformen eine angemessene Dosis, um den Tagesbedarf trotz eines Mangels zu decken. Zudem enthalten die meisten Biotin Gummibärchen darüber hinaus Spurenelemente wie Zink oder Folsäure. Dazu muss leider auch erwähnt werden, dass die Bärchen nicht ganz zuckerfrei sind. Konsumenten müssen hier also einen Kompromiss zwischen ungesunden Kalorien und einem leckeren Geschmack schließen. Manch einen mag der künstliche Geruch sowie die knallige Farbe des Produkts zunächst abschrecken. Dafür schmecken die Bärchen meistens nach Beere und sind laut Erfahrungsberichten durchaus genießbar. Vegan und laktosefrei sind die Nahrungsergänzungsmittel dazu. Allerdings ist darf der Verbraucher nicht vergessen, dass es sich lediglich um ein ergänzendes Nahrungsmittel handelt. Biotin Gummibärchen ersetzen keine Süßigkeiten und unterliegen einer Dosierungsempfehlung. Zwei Stück am Tag erlauben die Hersteller. Wer die leckeren Bärchen über ein halbes Jahr zu sich nimmt, wird mit einer schönen Haut und kräftigem Haar belohnt. Leider hat der Konsum seinen Preis. Biotin Gummibärchen sind die teuerste Darreichungsform des Nahrungsergänzungsmittels. Zudem sind sie nicht überall erhältlich. Im Internet wird man aber garantiert fündig.

 

Nagelcreme

Wer sich harte Nägel wünscht, sollte auf eine Biotin Nagelcreme auf Basis von Biotin und Liposom zurückgreifen. Bei täglicher Anwendung erhält diese die Feuchtigkeit des Nagelbetts, indem sie eine Schutzschicht bildet. Auch die Hautpartie um den Nagel herum wird merklich geschmeidiger. Erfahrungsgemäß wächst die Nagelhaut zu Beginn der Anwendung verstärkt. Dieser Effekt lässt nach einiger Zeit aber nach. Später weisen die Nägel aber eine umso festere Struktur auf. Eine hochwertige Biotin Nagelcreme zieht schnell ein und fettet nicht.

 

Biotin Tropfen

Biotin Tropfen verfügen aufgrund der flüssigen Form über eine bessere Bio Verfügbarkeit als Tabletten oder Kapseln. Dank einer Pipette lassen sie sich einfach und zielgenau dosieren. Bei der Anwendung tropft der Patient die angemessene Menge auf die Zunge. Biotin Tropfen mit Geschmacksaromen (zum Beispiel Vanille) machen die Einnahme vielleicht angenehmer, sind aber nicht empfehlenswert.

 

Biotin Mangel

Ein Biotin Mangel wird in wissenschaftlichen Kreisen auch als multipler Carboxylasemangel bezeichnet. Carboxylase ist ein wichtiger körpereigener Stoff, der Biotin umwandelt und somit verfügbar macht. Dementsprechend ist eine zu niedrige Konzentration im Körper eine Ursache für einen Biotin Mangel. Weiterhin können auch ein Gendefekt, eine durch die Einnahme von Antibiotika geschädigte Darmflora, eine Nierenerkrankung oder starker Alkoholkonsum einen Biotin Mangel hervorrufen. Zu den gefährdeten Personengruppen zählen Dialysepatienten sowie Diabetiker, die den Mangel aufgrund einer zu kohlenhydratreichen Ernährung verschulden. Eine falsche Ernährung gilt als eine der häufigsten Umstände für eine unzureichende Verfügbarkeit des Vitamins. Das in rohen Eiern enthaltene Avidin bindet Biotin und macht es unbrauchbar. Zudem ist das Vitamin an Proteine gebunden, ohne die die Aufnahme im Darm und in den Nieren nicht möglich wäre. SMVT ist eine Verbindung aus speziellen Aminosäuren, die die Resorption ermöglichen. Wer unter einem Biotin Mangel leidet, muss dieses Protein über die Ernährung oder über Nahrungsergänzung verstärkt aufnehmen.

 

Was sind die Symptome?

  • Müdigkeit
  • schlechtes Hautbild
  • Depressionen
  • Überempfindlichkeit
  • Muskelschmerzen
  • Appetitlosigkeit
  • Taubheitsgefühl
  • Haarausfall
  • Übelkeit
  • Halluzinationen
  • Pigmentveränderungen
  • hohe Cholesterinwerte
  • brüchige Nägel
  • Herzrhythmusstörungen
  • Anämie
  • fahle Haut
  • Ataxie
  • hohe Infektionsanfälligkeit
  • niedriger Blutdruck

 

Wirkung & Anwendung

Im Gegensatz zu vielen anderen Nahrungsergänzungsmitteln ist die Einnahme von Biotin unbedenklich. Da kaum Nebenwirkungen entstehen und auch eine Überdosierung nahezu ausgeschlossen ist, ist jeder Mensch befähigt, sich das Präparat eigenständig zu beschaffen und die Einnahme in Eigenregie vorzunehmen. Jedoch muss dringend beachtet werden, dass ein erhöhter Biotin Spiegel im Blut Laborwerte verfälscht. Bei einer Blutabnahme sollte der Patient seinen Arzt daher unbedingt über die zusätzliche Einnahme in Kenntnis setzen.

Biotin Haare

Für ein gesundes Haarwachstum benötigt der Mensch vor allem die Aminosäure Cystein. Diese wird von Schwefel gebildet, der in hoher Konzentration in Biotin Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist. Ein Biotin Mangel äußert sich unter anderem an einer Farbveränderung der Haarpigmente.

Wie viel Haare hat ein Mensch?

Ein Mensch besitzt im Durchschnitt etwa 5 Millionen Haare. 90.000 bis 150.000 befinden sich allein davon auf der Kopfhaut. Die restlichen verteilen sich im Gesicht, den Armen und den Beinen. Überdies entscheidet die Haarfarbe über die Anzahl der Strähnen. Blonde Menschen besitzen die meisten Haare, während rothaarige Menschen vergleichsweise wenig aufweisen. Der natürliche Verlust von 50 bis zu 100 Strähnen am Tag fällt kaum ins Gewicht.

 

Haarwachstum pro Tag?

Im Durchschnitt wächst ein Haar am Tag um 0,3 mm. Mit Biotin lässt sich das Haarwachstum beschleunigen. Allerdings ist eine Langzeiteinnahme über mehrere Monate erforderlich. Die ersten sichtbaren Erfolge sind erwartungsgemäß nach acht Wochen zu erkennen.

 

Welche Vitamine sollte man bei Haarausfall zu sich nehmen?

  • Biotin (Vitamin H) stärkt das Volumen
  • Eisen stärkt die Haarwurzel
  • Kollagen und Hyaluronsäure für straffe Haare und eine gesunde Kopfhaut
  • Antioxidanten für den Kollagenaufbau
  • Vitamin B6 und Vitamin C für mehr Glanz
  • Cystein zum Schutz vor UV-Strahlung
  • Vitamin B12 regt das Wachstum an

 

Haare wie kräftigen?

Lau der amtlichen Verordnung (EU) 432/2012 dürfen Hersteller von Biotin Präparaten für Haarwuchs damit werben, dass sich das Produkt positiv auf die Haarstruktur auswirkt. Im Gegensatz zu vielen anderen Wirkungsweisen ist dieser Effekt wissenschaftlich bewiesen. Studien zeigten auf, dass Probanden, die über einen längeren Zeitraum 2,5 mg Biotin einnahmen, deutlich kräftigere und dichtere Haare aufwiesen. Insgesamt verbesserte sich die Haarstruktur von 58 bis zu 120 %. Offenbar liegt dieser Effekt der Kreatin Produktion zu Grunde, die durch Biotin gefördert wird. Um diese Wirkung bestmöglich zu nutzen, sollten Verbraucher anstelle des Biotin Shampoos auf orale Darreichungsformen zurück greifen.

 

Biotin Einnahme Gewichtszunahme

Zu dem Einfluss auf das Körpergewicht bei Einnahme von Biotin existieren kaum Quellen.

 

Biotin Bart

Das Schönheitsvitamin ist hinsichtlich seines Nutzens nicht allein Frauen vorbehalten. Da Biotin nachweislich das Haarwachstum fördert, profitieren auch Männer, die sich einen vollen Bart wünschen. Zwar darf man nicht erwarten, dass auf zuvor kahlen Hautstellen gleich ein Vollbart sprießt, dennoch wird der Bartwuchs sichtbar dichter. Im Handel sind zahlreiche Mittel erhältlich, die explizit für die Anwendung im Gesicht deklariert sind. Untersuchungen haben aber ergeben, dass Männer sich die meist höheren Kosten sparen, und stattdessen ebenso herkömmliche Biotin Präparate einnehmen können. Diese rufen den gleichen Nutzen hervor. Wichtig sind aber zusätzliche Inhaltsstoffe wie Zink, Maca oder Selen, die den Bartwuchs unterstützen.

Biotin Haut

Wie auch bei der Wirkung auf ein besseres Haarwachstum ist der Nutzen von Biotin auf ein schöneres Hautbild wissenschaftlich erwiesen und darf daher laut der EU Verordnung 432/2012 auf der Verpackung beworben werden. Nicht umsonst besitzt Biotin den Beinamen „Schönheitsvitamin“. Damit die Haut geschmeidig bleibt, muss der Organismus seine Zellen stets erneuern. Für diesen Prozess ist er auf Fettsäuren angewiesen. Biotin unterstützt die Zellbildung, indem es den Fettstoffwechsel anregt.

Zusammen mit Mangan stimulieren die Präparate überdies Enzyme, die die Wirkung des Biotins beschleunigen. Diese Zusammensetzung ist in vielen Cremes und Kosmetikprodukten enthalten. Für einen sichtbaren Erfolg ist die orale Einnahme jedoch nützlicher. Bei einer Dosierung von 1 bis 10 mg am Tag (je nach Bedarf) befreit Biotin auch von Hautausschlägen. Zudem fördert es die Wundheilung.

 

Biotin Nägel

Biotin soll auch die Nagelstruktur stärken. Im Gegensatz zu dem Effekt auf Haut und Haare sind die Belege hier jedoch eingeschränkt. Laut Hersteller sollen 2,5 mg pro Tag die Dicke der Nägel fördern. Der in Biotin enthaltene Schwefel stärkt die Fasern in den Nägeln. Dadurch erfahren Patienten nicht nur ästhetische Besserung, sondern auch Linderung bei Schmerzen.

 

Nägel stärken?

Um die Nägel zu stärken, ist es sinnvoll, Biotin hochdosiert einzunehmen. Die Kombination mit Vitamin B6 erhöht die Wirksamkeit. Für diesen Zweck kann Biotin auch Pferden verabreicht werden, um die Hufe zu härten.

 

Schwangerschaft

Schwangere sind besonders gefährdet, einen Biotin Mangel zu erleiden. Zwei Drittel aller Frauen weisen laut Untersuchungen eine Unterversorgung aus. Allerdings macht sich das Defizit äußerlich nicht bemerkbar, sodass viele Schwangere unwissend bleiben. Fest steht jedoch, dass Biotin in den neun Monaten der Kindesentwicklung schneller abgebaut wird. Trotzdem ist es nicht notwendig, die Tagesration zu erhöhen. Bei einer ausgewogenen Ernährung besteht kein Grund zur Sorge.

 

Stillzeit

Schon von Geburt an benötigt der Mensch Biotin für eine gesunde Entwicklung. Das Vitamin ist nämlich unter anderem an der Instandhaltung der DNA beteiligt. Da die Muttermilch in den ersten Monaten die einzige Nahrungsquelle darstellt, ist es wichtig, dass Stillende ausreichend versorgt sind. Eine höhere Einnahme, die den Tagesbedarf übersteigt, ist aber nicht erforderlich. Fertignahrung für Babys kann die Biotin Aufnahme übrigens hemmen.

 

Pickel

Da Biotin die Kollagenbildung anregt, hilft es Pickel zu verhindern. Es ist in zahlreichen Kosmetikprodukten enthalten und erzielt im Zusammenspiel mit Zink eine noch bessere Wirkung.

 

Gegen Akne

Akne entsteht häufig bei einem erhöhten Vitamin B5 Spiegel im Blut. Biotin senkt die Konzentration und befreit somit von unreiner Haut. Dafür ist jedoch eine Mehreinnahme notwendig, als die Tagesration eines normalen Menschen vorsieht. Obwohl Biotin sehr zur Regeneration der Haut beiträgt, vertragen einige Menschen den Inhaltsstoff in Cremes oder Salben nicht. Hier muss der Verbraucher individuell testen, wie seine Haut reagiert.

Einnahme & Dosierung

Nebenwirkungen von Biotin sind derzeit nicht bekannt. Es gilt als sichere Versorgung, wenn eine parentale Ernährung, bei der der Magen-Darm-Trakt umgangen wird, erforderlich ist.

 

Biotin hochdosiert

In hochdosierter Form wird Biotin vor allem bei Folgenden Erkrankungen verabreicht:

  • Biotinidasemangel
  • Holocarboxylase-Synthetase-Mangel
  • Biotin-ansprechende Basalganglienerkrankung

In diesem Fall liegt die verordnete Menge bei entweder 5 oder 10 mg am Tag. Mediziner sprechen dann nicht mehr von einer Nahrungsergänzung, sondern von einem Arzneimittel.

 

Überdosierung

Zwar zeigten Experimente Wachstumsstörungen bei Ratten, denen eine sehr hohe Dosis Biotin verabreicht wurde, bei Menschen treten jedoch selbst bei einer übermäßigen Einnahme keinen Folgeschäden auf. Deshalb unterliegt die Dosierung keiner Obergrenze. Da es sich um ein wasserlösliches Vitamin handelt, wird die überschüssige Menge auf natürlichem Wege ausgeschieden. Ärzte vermuten leichte Nebenwirkungen bei einer Einnahme von 5 g am Tag, Da diese der 100.000-fachen Menge des Normalbedarfs entspricht, ist eine Überdosierung jedoch nahezu ausgeschlossen.

 

Tagesbedarf?

Mit einem Richtwert von 30 bis 60 mg pro Tag können Experten den Tagesbedarf nur schätzen. Die genaue Menge variiert von Person zu Person. Da Biotin in zahlreichen Lebensmitteln vorkommt, deckt der Mensch seinen Bedarf mit einer vollwertigen Ernährung komplett. Zur Prophylaxe kann Biotin jedoch als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. In diesem Fall empfehlen Experten eine Dosis von 0,2 mg pro Tag. Bei einem Mangel sollte die Ration erhöht werden.

 

Wechselwirkung – Biotin und Pille

Bei gleichzeitiger Einnahme von Biotin und der Anti-Baby-Pille sind keine Wechselwirkungen bekannt.

Biotin Lebensmittel

Biotin muss nicht zwingend in Form eines Nahrungsergänzungsmittels zugeführt werden. Es besitzt ein natürliches Vorkommen in zahlreichen Lebensmitteln. Zwar ist die Menge vergleichsweise gering, dennoch reicht sie aus, um den normalen Tagesbedarf zu decken.

Folgende Nahrungsmittel gelten als die besten Biotin Lieferanten:

  • Walnüsse
  • Trockenhefe
  • Eigelb
  • Rinderleber
  • Soja
  • Haferflocken
  • Champignons
  • ungeschälter Reis
  • Weizen-Vollkornmehl
  • Schweinefleisch
  • Fisch
  • Spinat
  • Kuhmilch
  • Äpfel
  • Banane

Gewarnt sei jedoch, rohe Eier zu verzehren. Der Dotter enthält Avidin, einen Stoff der das Biotin unverfügbar macht.

Natur Zentrum Autor

Herbert Havera

Herbert Havera

Herbert Havera ist Autor und beschäftigt sich schon seit mehreren Jahren mit der Thematik Ernährung/ Gesundheit. In seiner Recherche sind mehrere Stunden an Arbeit geflossen bzw. stehen wir generell im engen Kontakt mit Forschungseinrichtungen, Mediziner und Anwendern. Dank der wertvollen Informationen aus unserem Netzwerk, sind wir in der Lage stets fundierte Informationen rund um Heilmittel bieten, die uns die Natur freiwillig anbietet. Der enorme Vorteil von Naturheilmitteln ist, dass sie meistens frei von Nebenwirkungen sind. Dennoch dürfen sie nicht hemmungslos konsumiert werden. Wir klären Sie darüber auf, welche Tagesdosis unbedenklich, ideal und nicht mehr gesund ist. Denn wie Paracelsus schon sagte: „Nichts ist Gift, alles ist Gift – alleine die Dosis macht das Gift“.  Wir bieten Ihnen Informationen stets nach einer fundierten Recherche. Wir forschen intensiv nach den neuesten Studien, in denen sich die Naturheilmittel unter strengen Tests bewähren mussten. Und wo sich ein angepriesenes Mittel nachweislich als Mummenschanz und Quacksalberei entpuppt hat, lassen wir Sie das ebenfalls wissen. 

Quellenangabe

K. S. Roth: Biotin in clinical medicine–a review. In: The American journal of clinical nutrition. Band 34, Nummer 9, September 1981, S. 1967–1974, PMID 6116428 (Review).

H. M. Said: Biotin: the forgotten vitamin. In: The American journal of clinical nutrition. Band 75, Nummer 2, Februar 2002, S. 179–180, PMID 11815306  

Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr bei der DGE (Stand 2008). Tabelle für Biotin (abgerufen am 17. Oktober 2019).

K. Pietrzik, I. Golly, D. Loew: Handbuch Vitamine. Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH, München 2008; S. 147–154, 416; ISBN 978-3-437-55361-5

D. M. Mock: Biotin In: J. Zempleni, R. B. Rucker, D. B. McCormick, J. W. Suttie (Editors): Handbook of Vitamins. 4th Edition. CRC Press, 2007; S. 361–384; ISBN 0-8493-4022-5.

Bernd Schäfer: Naturstoffe der chemischen Industrie, Elsevier GmbH, Spektrum Verlag, 2007, Seiten 455–465, ISBN 978-3-8274-1614-8.

Bernd Schäfer: Naturstoffe der chemischen Industrie, Elsevier GmbH, Spektrum Verlag, 2007, S. 449, ISBN 978-3-8274-1614-8.

R. Mardach, J. Zempleni, B. Wolf, M. J. Cannon, M. L. Jennings, S. Cress, J. Boylan, S. Roth, S. Cederbaum, D. M. Mock: Biotin dependency due to a defect in biotin transport. In: The Journal of clinical investigation. Band 109, Nummer 12, Juni 2002, S. 1617–1623, doi:10.1172/JCI13138, PMID 12070309, PMC 151007 

E. R. Baumgartner, T. Suormala: Multiple carboxylase deficiency: inherited and acquired disorders of biotin metabolism. In: International journal for vitamin and nutrition research. Band 67, Nummer 5, 1997, S. 377–384, PMID 9350481

D. Balnave: Clinical symptoms of biotin deficiency in animals. In: The American journal of clinical nutrition. Band 30, Nummer 9, September 1977, S. 1408–1413, PMID 143210 

A. Taniguchi, T. Watanabe: Roles of biotin in growing ovarian follicles and embryonic development in domestic fowl. In: Journal of nutritional science and vitaminology. Band 53, Nummer 6, Dezember 2007, S. 457–463, PMID 18202531